In den Richtlinien der Schweizerischen Arbeitsgemeinschaft der allgemeinen öffentlichen Bibliotheken SAB finden Sie hilfreiche Hinweise zu Organisation,  Bestandesaufbau, Anstellungsbedingungen, Raumbedarf, Benutzung, Finanzen etc.
Auf der Basis der Richtlinien für Gemeindebibliotheken, die 2008 neu herausgegeben worden sind, wurden auch die Richtlinien für Schulbiblitoheken überarbeitet und 2014 fertiggestellt. Die Richtlinien für Schulbibliotheken sind online zugänglich.


Einsatzmöglichkeiten
Diese Richtlinien sind unverbindlich und eine gute Grundlage für Ihre Arbeit.
► Nutzen Sie sie, um eigene Richtlinien oder Standards zu schreiben, wie das zum Beispiel für die Stadt Zürich getan wurde (siehe unten).
► Oder brauchen Sie sie als Nachschlagewerk, wenn Sie zum Beispiel eine Leistungsbeschreibung zwischen der Schule und der Bibliothek formulieren wollen.


Bestellmöglichkeiten
Richtlinien für Gemeindebibliotheken, SAB 2008

Arbeitstechnik für Schul- und Gemeindebibliotheken (AT7, SAB 2010)

Standards für Schulbibliotheken der Stadt Zürich
Diese Standards sind Minimalanforderungen an die drei Bereiche "Bestand", "Organisation" und "Beratung und Animation" für die Schulbibliothek und gelten für alle Schulbibliotheken der Stadt Zürich. Sie sind auf der Basis der oben beschriebenen SAB-Richtlinien entstanden. Neben den Standards ist ein Funktionendiagramm aufgeführt, in dem die Zuständigkeiten der beteiligten Fachleute geregelt sind.

Wegleitung für Schulbibliotheken - Stadt Zürich

Standards der Stadt Zürich - Minimalanforderungen an Schulbibliotheken (Word-Dokument)