"Spezial-Newsletter" zum 1. Schweizer Vorlesetag, 23. Mai 2018


Am 23. Mai 2018 ist es so weit! Das SIKJM (Schweizerisches Institut für Kinder- und Jugendmedien) initiiert in Kooperation mit Famigros und 20 Minuten sowie weiteren Partnerorganisationen den ersten Schweizer Vorlesetag.

 

Wir freuen uns auf Feedbacks zum NEWSLETTER, auf Literatur- und Veranstaltungshinweise, sowie auf weitere interessante Informationen aus der "bischu-Welt".

Diskutieren Sie mit im FORUM!

Leiten Sie bitte diesen Newsletter an Interessierte weiter. Hier kann er abonniert werden.




>Heute im FOKUS! "Erster Schweizer Vorlesetag"

  • Erster Schweizer Vorlesetag
  • Wo vorlesen?
  • Was vorlesen?
  • Wer liest vor?
  • Wie vorlesen?
  • Weshalb vorlesen?
  • Vorlesen mit Apps
 

Erster Schweizer Vorlesetag






Am Vorlesetag werden in der ganzen Schweiz private, schulische und öffentliche Vorleseaktivitäten stattfinden, die zeigen, wie wie wichtig und schön Vorlesen ist. Alle, die Freude am Vorlesen haben, sind eingeladen, Kindern und Jugendlichen vorzulesen und mit einer eigenen Vorleseaktion Lesefreude zu wecken. Solche Aktionen können überall stattfinden: Öffentlichkeitswirksame Veranstaltungen in Museen, Bibliotheken, Einkaufszentren oder Schwimmbädern sind ebenso gefragt wie Vorleseaktionen in Kindergärten, Schulen, Spielgruppen oder zu Hause in der Familie.

Deshalb der Aufruf an Bibliotheken und Schulen: Machen Sie mit, lesen Sie vor! Und melden Sie hier Ihren Anlass an!

Wo vorlesen?

Am ersten Schweizer Vorlesetag soll überall dort vorgelesen, wo es Zuhörer/-innen gibt, die sich einen Moment Zeit nehmen, um zuzuhören. Natürlich kann in der Bibliothek oder in der Schule vorgelesen werden. Es bieten sich aber auch andere, eher ungewohnte Vorleseorte an. Haben Sie sich schon überlegt, mal in einem Tram, Zug oder Bus vorzulesen, auf dem Schiff, im Einkaufszentrum, in der Badi, auf einem Turm, im Keller, auf dem Estrich, auf dem Schulhausplatz, auf der Dachterrasse, in der Burg oder in einer Höhle?
Lassen Sie sich inspirieren und lesen Sie auch mal an einem "anderen" Ort vor.

Was vorlesen? 

Das SIKJM hat eine kleine Auswahl von Büchern zusammengestellt, die sich besonders gut zum Vorlesen eignen. Die Altersangaben sind dabei nur eine Orientierungshilfe. Ein Bilderbuch ab vier Jahren kann auch für ein zweijähriges Kind spannend sein, selbst wenn es die Geschichte noch nicht ganz versteht. Und auch Schulkinder lassen sich noch von Bilderbüchern verführen. Lassen Sie sich bei der Auswahl der Bücher weniger von Altersangaben leiten als vom Interesse der Kinder. Vorleseempfehlungen

Weitere Medienempfehlungen finden Sie auf der SIKJM-Website: von Sachkinderbüchern über Comics für Jugendliche bis zu Pappbücher für die Kleinsten.

In der SIKJM-Rezensionsdatenbank können Sie zudem nach Besprechungen von zahlreichen Kinder- und Jugendmedien suchen.

Geschichten öffnen Türen (pdf)
Vorlesen und Erzählen mit Kindern aus aller Welt (netzwerk vorlesen)

Empfehlungen Vorlesebücher
Zentrum Lesen, FHNW

Lese- und Medienempfehlungen - Vorlesebücher (pdf)
Stiftung Lesen
 

Wer liest vor?

Lehrpersonen: Finden Sie für Ihre Gruppe eine Vorleserin oder einen Vorleser, z.B. Kinder, Eltern, Schulpfleger/-innen, die Schulpflegspräsidentin, etc. oder lesen Sie als Lehrperson am Vorlesetag selber vor.

Bibliothekarinnen und Bibliothekare: Finden Sie Vorlesende für Ihre Veranstaltungen, z.B. die Gemeindepräsidentin, einen Sportler, den Coiffeur, Bibliothekskomissions-Mitglieder, Kinder, etc. oder lesen Sie selber vor.

Organisieren Sie ein "Vorleses-Happening" in Zusammenarbeit von Bibliothek und Schule.

 

Wie vorlesen?

Vorlesetipps fürs Vorlesen mit Gruppen:

  1. Wählen Sie einen Ort aus, wo alle Kinder bequem sitzen oder liegen können.
  2. Wählen Sie einen Text aus, der möglichst alle Kinder "betrifft" und der Ihnen persönlich gefällt.
  3. Lesen Sie lebendig vor.
  4. Achten Sie auf die Reaktionen der Kinder. Beziehen Sie die Kinder so weit wie möglich mit ein.
  5. Stellen Sie Fragen, die alle Kinder zum Beispiel mit Aufstrecken beantworten können.
  6. Geben Sie Fragen zum selber Überlegen ein. Diese müssen nicht beantwortet werden.
  7. Machen Sie Pausen.
  8. Versuchen Sie Spannung aufzubauen.
  9. Halten Sie nicht zwingend an der ganzen Geschichte fest. Kürzen Sie, wenn nötig.
  10. Wenn Sie Bilderbücher erzählen, achten Sie darauf, dass alle Kinder die Bilder sehen können. (z.B.: Bilderbuchkino, Kamishibai, Bilder farbig kopieren (evtl. auf A3-Papier) und für die Kinder aufstellen, das Buch 2x zur Verfügung haben: aus einem lesen Sie vor, das andere steht so, dass die Kinder die Bilder ständig vor Augen haben, etc.)
  11. Ihr echtes Interesse an der Meinung der Kinder motiviert diese, ihre Eindrücke und Gefühle kundzutun.
Vorlesen - aber wie?
netzwerk vorlesen

Das ABC des Vorlesens
Tipps für Lesepaten (Stadtbibliothek Göppingen, DE - pdf)

Tipps und Tricks fürs Vorlesen
für Schüler/-innen (youtube; schoolseasy)

Leseinfo 5: Vorlesen? Vorlesen!
Hessisches Kultusministerium - pdf

Weshalb vorlesen? Plädoyer fürs Vorlesen

"Regelmässiges Vorlesen schafft nicht nur Nähe, sondern unterstützt Kinder auch in ihrer Entwicklung. Kinder, denen täglich vorgelesen wird, haben einen grösseren Wortschatz und sie lernen leichter lesen und schreiben." (SIKJM: Schweizer Vorlesetag)

Weshalb vorlesen? (SIKJM Vorlesetag)                                                          Vorlesen ist ein wunderbares, gemeinschaftliches Erlebnis. Regelmässiges Vorlesen unterstützt Kinder ... weiter

Plädoyer fürs Vorlesen
Kinder lieben es, Geschichten vorgelesen zu bekommen. Tolle „Nebenwirkung“: Vorlesen macht schlau! (kindergesundheit-info.de)

Warum Vorlesen so wichtig ist  
12 Tipps für eine gelungene Lesesozialisation (Carlsen Verlag)

Die Bedeutung des Vorlesens
(Vorlesestudie 2011 - pdf)  

Vorlesen macht Familien stark
(Vorlesestudie 2014 - pdf)

Was wünschen sich Kinder?
(Vorlesestudie 2016 - pdf)

Elternratgeber
in 14 Sprachen, zur Sprach- und Leseförderung - SIKJM

 


Vorlesen mit Apps

Dossier "Vorlesen mit Apps"                              
Mit Kinderbuch-Apps Vorlesestunden gestalten und digitale Medien für die Leseförderung einsetzen. - pdf

Vorlesen mit Buch und App
Film aus der Reihe: kinder-4.ch
(«Lerngelegenheiten für Kinder bis 4» ist ein Partnerprojekt
des Orientierungsrahmens für frühkindliche Bildung, Betreuung und Erziehung der Schweizerischen UNESCO-Kommission und des Netzwerks Kinderbetreuung Schweiz.

Leseempfehlungen Apps & Co        
Digitales Lesen. Lesetipps für Gross und Klein (Stiftung Lesen - pdf)
 

 

Über den folgenden Link können Sie sich vom .