In diesem NEWSLETTER geht es um Klassenführungen (Kindergarten bis 9. Schuljahr) in der Bibliothek.

Wir freuen uns auf Feedbacks zum NEWSLETTER, auf Literatur- und Veranstaltungshinweise, sowie auf weitere interessante Informationen aus der "bischu-Welt".

Diskutieren Sie mit im FORUM!

Leiten Sie bitte diesen Newsletter an Interessierte weiter. Hier kann er abonniert werden.

>Heute im FOKUS! Klassenführungen

 

"Klassenführung" ist ein veralteter Begriff für das, was heute in Bibliotheken in den Bibliotheks-Lektionen geboten wird. Vor allem werden die Kinder nicht in die Bibliothek "eingeführt", sie werden meist spielerisch und wenn immer möglich durch eigenes Tun zu der Nutzung der Medien hingeführt. Oft ist das Ziel, die Schüler/-innen auf die Medienvielfalt neugierig zu machen und ihr Interesse zu wecken. Der Besuch der Bibliothek und ihre Nutzung soll für die Kinder zu ihrem Alltag gehören, sie sollen gerne wiederkommen und die Bibliothek entsprechend ihrer Interessen und Vorlieben nutzen.
In diesem NEWSLETTER wird der Begriff der Klassenführungen durch "Bibliothek erobern", kurz "BIBER" ersetzt.
 

BIBER im Kindergarten

Heute sollte es selbstverständlich sein, dass bereits alle Kindergartenkinder einen Bibliotheksausweis besitzen, die Bibliothek kennen und Medien auswählen und ausliehen können.
 

Stadtbibliothek Gossau
Angebot für Kindergarten

Grundsatz: Alle Kindergartenklassen besuchen mindestens einmal die Bibliothek und lernen das Angebot und die Räumlichkeiten kennen.

Geschichten erzählen in verschieden Formen, zum Beispiel:

  • Bilderbuchkino in der Bibliothek oder im Kindergarten
  • Kamishibai in der Bibliothek oder im Kindergarten
  • Märchenerzählerin engagieren in der Bibliothek oder im Kindergarten.
Zusätzlich kann und soll zu diesen Geschichten gebastelt oder gemalt werden, um das Erlebte der Geschichte festzuhalten.
Die Bibliothekarinnen kommen auch in den Kindergarten!
 


Stadt- und Regionalbibliothek Uster:
Leseanimation für Kindergärten

Die Bibliotheksmaus Leo kommt zusammen mit Angelika Zarotti in den Kindergarten und erzählt eine animierte Geschichte. Zu einem späteren Zeitpunkt besuchen die Kinder mit Ihrer Kindergartenlehrperson die Bibliotheksmaus in der Stadtbibliothek. Dabei werden die Kinder spielerisch mit der Bibliothek vertraut gemacht und hören nochmals eine Geschichte. Den Abschluss des Projektes kann z.Bsp. ein Eltern-Kind-Morgen in der Bibliothek bilden.
 


Im biblioheft gibt es auch ein Heft K für den KIndergarten. Da finden Sie 10 Lektionen, die sich auch für Einführungslektionen eignen. Allenfalls können Sie auch passende Elemente auswählen und anders zusammenstellen.
biblioheft K, Lehrerkommentar K
 

Die Online-Zeitschrift für Kinder- und JugendbibliothekarInnen wurde von Juni 2002 bis 2015 als Newsletter von Prof. Susanne Krüger herausgegeben und online versandt.
In der Nummer 7 (Juli 2007) gab es eine Spezial-Nummer mit dem Thema: Ideen für Kindergartenführungen (ein Beitrag von Katja Knoblauch)
 

In Deutschland werden Kindergartenkinder oft auch mit dem Bibliotheksführerschein (Bibfit) in die Bibliothek hingeführt. Zu den Stichworten "Erzählen und Wissen", "Vorlesen, Zuhören, Ausmalen", "Aussuchen und Ausleihen" und "Was gibt es, wo finde ich es?" werden die Kindergartengruppen in vier Veranstaltungen aktiv und altersgerecht an Inhalte und Benutzung einer Bücherei herangeführt. Das Materialpaket dazu kann hier bestellt werden.





(Bild: Borromedien.de)


BIBER im 1. - 6. Schuljahr
 
 

Das  "biblioheft" bietet eine Vielzahl an ausgearbeiteten Lektionen für die Stufen von Kindergarten bis 6. Schuljahr. Das ganze Lehrmittel, sowie die einzelnen Lektionen können samt Lehrerkommentar hier downgeloaded werden. Das Lehrmittel kann als Ganzes (7 Hefte und gesamter Lehrerkommentar) über die Winterthurer Bibliotheken bestellt werden.
 

Drei Module zur Einführung von Kindern der 1. - 6. Klassen in die Bibliotheksbenutzung. (Stadt- und Landesbibliothek Potsdam)
Modul 1 – Eine Entdeckungsreise durch die Kinderwelt (1. und 2. Klasse)
Modul 2 – Meine Bibliothek (3. und 4. Klasse)
Modul 3 – Eine Bibliotheksrallye (5. und 6. Klasse)
Modul 3.1 – Katalogschulung (5. und 6. Klasse)
 


BIBER im 7. - 9. Schuljahr


In der Sammlung "Jugendveranstaltungen von A - Z" des Instituts für Kindermedienforschung (IFAK) findet man viele interessante, erprobte Veranstaltungen für Jugendliche.
 

Im Medienpädagogik-Praxisblog (den Newsletter kann man hier abonnieren!) gibt es viele gute, praxiserprobte Projekte, die für Jugendilche interessant sind. Z.B.: Buchtrailer erstellen, Digital Storytelling, Fotostory, etc.
 


Buchcasting: vielseitige Möglichkeiten für die Durchführung. z.B.:
Buch-Casting 1 (Stadtbibliothek Bremen)
Buch-Casting 2 (wir lesen!)
 

Speed-Dating macht Spass und man lernt schnell viele neue Bücher kennen.
Kurzanleitung: Jede/-r Schüler/-in hat ein spontan ausgewähltes, unbekanntes Buch "kurz gelesen". Das heisst, Klappentext, Anfang und Schluss, sowie eine kurze Passage im Buch wurden gelesen. (Zeit ca. 6min)
Alle sitzen einander in zwei Reihen vis à vis. Während je einer Minute erzählt der/die Eine seinem Visavis den (ungefähren) Inhalt des Buches. Dann wird die Rolle gewechslet. Anschliessend rutschen die auf der einen Seite einen Stuhl weiter nach rechts und alle bekommen so ein neues Visavis. So geht es weiter, so lange es Spass macht und die Konzentration anhält. Am Ende kann man noch abstimmen, welches Buch oder welche Präsentation den meisten am besten gefallen hat.
So bekommen die Schüler/-innen (und Sie natürlich auch!) einen kurzen Einblick in viele Bücher. Wer weiss, vielleicht ist da ja was Passendes dabei!

 


Über den folgenden Link können Sie sich vom .